Bild

PASTELS

Weiterlesen

Advertisements

Lieblingsinternetmenschen – eine Auflistung #1: Youtuber

Nach meinem letzten Artikel kam mir die Idee, mal meine Lieblingsinternetmenschen aufzulisten. Während ich so auflistete wurde mir klar, dass das ganzschön viele Menschen sind. Daher unterteile ich das Ganze einfach und lade das in mehreren Etappen hoch. Heute starte ich mit Menschen bei Youtube.

Sicherlich kann ich nicht alles auflisten, was ich so regelmäßig verfolge. Aber das sind zumindest die Wichtigsten. Wenn du das alles durchklicken und anschauen willst, wird das vermutlich eine Weile dauern. Also schnapp dir einen Tee, Kaffee oder eine Limonade, mach es dir gemütlich und los geht’s!

Weiterlesen

Das Wort zum Sonntag? – Junge Menschen und Medien

In letzter Zeit fiel mir in ganz alltäglichen Gesprächen mit Leuten im Alter zwischen 20 und 30 auf, dass oft Sätze fallen wie „Diese ganzen komischen Apps wie Instagram und Snapchat, ich verstehe das alles nicht.“ oder „Bei diesem Youtube-Kram kenn ich mich ja garnicht aus“.

Sätze, die ich von meiner Oma erwarten würde – und von ihr wären sie auch verständlich. Tja jetzt wollte ich schon beinahe schreiben „von meiner Oma oder meinen Eltern“, das wäre ganzschön falsch, denn meine Eltern haben Interesse daran.

Aber Leute zwischen 20 und 30, echt jetzt? Mich wundert diese Abwehrhaltung, oder soll ich sagen „ist-mir-egal-Haltung“ gegenüber neuen Medien und neuer Technik. Und die größte Frage, die sich mir dabei in den letzten Wochen gestellt hat ist: Was macht ihr, wenn ihr mal 60 Jahre oder älter seid?

Wenn dann im Jahr 2056, mal abstrakt gesehen, alle von einem Ort zum anderen gebeamt werden, fahrt Ihr noch mit dem Ford Fiesta Baujahr 2016 auf leergefegten, alten, runtergekommenen Straßen (weil sie einfach kein Mensch mehr benutzt) von A nach B? Schaut noch „Shopping Queen“, „Der Bachelor“ und „GNTM“ (gottseidank habt ihr damals alles aufgenommen!) auf eurem 40 Jahre alten LCD-Fernseher? Benutzt immernoch dann uralte Smartphones, obwohl man schon längst alles virtuell steuern kann, über eine Brille zum Beispiel?

Come on, guys. Seid nicht jetzt schon die langweiligen Greise von morgen. Arsch hoch, beschäftigt euch damit. Das Angebot ist riesig, da ist sehr sicher für jeden was dabei. Youtube besteht nicht aus Schminktussis wie Bibi oder Dagi. Instagram nicht ausschließlich aus Leuten, die zu nichts andrem im Stande sind als Selfies knipsen. Snapchat nicht nur aus lustigen Filtern. Macht was aus den medialen Geschenken an die Menschheit. Und redet nicht, wie Leute 60+.

Ich muss an dieser Stelle los, noch ein paar Pokemon fangen. Aber was sagst du dazu? Schreib doch gerne was in die Kommentare.